Hochseilgarten für Jugendliche

Aktives Zuhören – intensives Planen – gemeinsames Handeln

Ein Besuch im Hochseilpark bietet mehr als Spaß und Nervenkitzel: Fernab vom Alltag lernen die Jugendlichen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, Stärken und Schwächen zu entdecken und Lösungsstrategien für knifflige Situationen zu entwickeln.

Freiwilligkeit

Unsere Trainer*innen laden alle Teilnehmer*innen zum Aufenthalt in der Höhe ein: sie motivieren dazu, die Hochseilgartenelemente auszuprobieren und die eigene Angst zu überwinden. Gleichzeitig sehen wir es als unsere Pflicht, dem – meist unterschwellig vorhandenen – Gruppendruck „alle müssen klettern“ entgegenzuwirken. Wir legen Wert darauf, dass sich jede*r seine/ihre Herausforderung selbst wählen kann, indem wir unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und verschiedene Arten der Beteiligung anbieten.

Anlage

Die sieben Hochseilelemente sind umweltverträglich in ein Waldgrundstück integriert, das sich in unmittelbarer Lage zum EBZ befindet. Die Seil- und Balkenkonstruktionen sind auf einer Höhe zwischen 5 und 8 Metern angebracht und können nur im Team begangen werden. Im Unterschied zu einem touristisch ausgerichteten Waldklettergarten mit Selbstsicherung arbeiten wir ausschließlich im Topropebetrieb mit Teamsicherung, d.h. die Teilnehmer*innen sichern sich gegenseitig beim Klettern in der Höhe. Der Sicherungsvorgang wird am Boden durch unsere Trainer*innen überwacht.

Sicherheit

Unsere Hochseilanlage ist nach der EN 15567:2015 für permanente Hochseilanlagen konstruiert und zertifiziert. Die verwendeten Bäume im Hochseilgarten lassen wir 1x jährlich durch einen Baumsachverständigen auf Stand- und Bruchsicherheit kontrollieren; ebenso wird die Anlage selbst durch eine zertifizierte Inspektionsstelle jährlich überprüft.
Wir arbeiten ausschließlich mit Komplettgurten aus dem Industriebereich und mit Helm; die gesamte PSA (Gurte, Helme, Seile, Karabiner,…) wird jährlich durch einen PSAgA- Sachkundigen überprüft. Die Verwendung von privatem Bergsportmaterial ist aus versicherungstechnischen Gründen nicht zulässig.

Kosten

3 Stunden Training: ab 25 €

4 Stunden Training: ab 35

6 Stunden Training: ab 50 €

Auf einen Blick

Mindestalter: 12 Jahre
Gruppengröße: 6-30 Personen (bei größeren Gruppen sind weitere Absprachen erforderlich)
Teilnahmevoraussetzungen: Keine besondere körperliche Fitness notwendig. Bitte beachten Sie körperliche Ausschlusskriterien in unseren AGBs. Personen mit einem Körpergewicht >130 Kilo können ausschließlich im Sicherungsbetrieb am Boden eingesetzt werden.

Weitere erlebnispädagogische Angebote für Jugendliche & Schüler*innen

Kontakt für mehr Informationen

Gerne stehen wir für Rückfragen und Buchungsanfragen zur Verfügung.

Ansprechpartnerin


Christine Hennings

Tel: 09143 604-43

E-Mail: erlebnispaedagogik@ebz-pappenheim.de

Kontaktformular

EP Buchungsanfrage Programmbausteine / Einzelangebote [2022]

Buchungsanfrage

Tag und Uhrzeit
z. B. Schulklassen / kirchliche Gruppen / Jugendgruppen / Firmen / Vereine / Familien usw.
u. a. Erwachsene / davon Betreuer_innen / Gruppenleiter_innen / Jugendliche (12-17 Jahren) / Kinder
Kommunikationstraining / Gemeinschaftserlebnis / Teambuilding / Spaß usw.
z. B. Programm auf Englisch / Spannungen innerhalb der Gruppe / körperliche oder geistige Beeinträchtigungen von einzelnen Teilnehmenden usw.

Persönliche Nachricht

Persönliche Daten

Tagsüber - für mögliche Rückfragen
AGBs *
AGBs der Erlebnispädagogik *
Einverständniserklärung *
Sonstiges

So erreichen Sie uns

EBZ Pappenheim

Stadtparkstraße 8 - 17
91788 Pappenheim - Deutschland